Posted in März 2012

Grands Jours 2012 – Mittwoch – bei Tortochot, Chézeaux, einer Gegenveranstaltung und den Femmes et Vin

Besuch bei der herzlichen und netten Winzerin Tortochot. Wir arbeiten erst seit Kurzem mit ihr zusammen und sind von ihren Weinen begeistert. Das Schöne dabei ist, dass das Weingut eine extrem hohe Qualität liefert, aber noch nicht so gehyped ist, wie einige der weltbekannten Domains. Insofern sind die Preise für Burgunderverhältnisse noch sehr fair. Bei … Weiterlesen

Grands Jours 2012 – Dienstag – Hardcore Verkostungstag!

Heute am zweiten Tag wird richtig hardcore verkostet. Wir nehmen an drei Veranstaltungen teil und probieren insgesamt etwa 150-200 Weine. Wow das ist anstrengender als gedacht, also eine Vergnügungsreise ist das nicht, das merke ich schon :) Aber schließlich steht ja in erster Linie für mich das Kennenlernen der Weinregion Burgund im Vordergrund. Ich bin … Weiterlesen

Eindrücke und Berichte vom Vinocamp 2012 – 17.+18.03.

Das ist mein erstes Vinocamp auf das ich sehr gespannt bin. Die Teilnehmerliste verrät, dass es eine sehr spannende Konferenz bzw. „Unkonferenz“ (was das Vinocamp sein will) werden wir. Das Konzept nennt sich auch Barcamp: Jeder Teilnehmer kann eine eigene Session anbieten und jeder entscheidet spontan an welcher Session er teilnehmen möchte. Eine Session kann … Weiterlesen

Vinocamp Deutschland 2012

2011 startete das 1. VinoCamp als Branchentreff für eine neue, junge und vernetzte Weinkultur. Bei der Fortsetzung in 2012 geht es nun darum, das VinoCamp als das Treffen der digitalen Weinwirtschaft zu etablieren. Das Interesse ist groß, auf der Teilnehmerliste finden sich neben Winzerpersönlichkeiten, Bloggern und Sommeliers auch zahlreiche Vertreter namhafter Unternehmen aus der Weinbranche. … Weiterlesen

Gelungenes Weinseminar an der IHK in München

Es ist gar nicht so einfach als weininteressierter Mensch ein Weinseminar zu finden, wo man wirklich etwas lernt. Ich habe schon tonnenweise verschiedenster Seminare besucht und meistens entstand dabei das Gefühl, dies dient in erster Linie dem Marketing des Ausrichters und es werden Weine promotet, die man dann kaufen soll. Das haarsträubendste was ich mal … Weiterlesen