Vielleicht fragen wir uns manchmal: Wer oder wie bin ich eigentlich wirklich?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn es ist so ungemein vielschichtig. In den unterschiedlichsten Bereichen (Job, Familie, Hobby etc.) kommen verschiedene Aspekte der Persönlichkeit zum Vorschein. Es ist gut, wenn man sich über keinen der Bereiche zu sehr identifiziert, denn damit kreiert man immer nur ein Bild von etwas, das man gar nicht ist. Man ist es auch, aber eben auch noch vieles andere. Wenn jemand z.B. schon von Kind an ein erfolgreicher Musiker ist und auf diesem Gebiet sehr viel Zuspruch erfahren hat, dann neigt er wahrscheinlich dazu, sich als „Musiker durch und durch“ zu sehen, er kennt nichts anderes. Damit macht er sich aber auch abhängig von dieser Rolle und wenn die Fähigkeit zu musikzieren plötzlich wegbricht oder der Erfolg nachlässt, würde er zunächst in ein sehr tiefes Loch fallen, in eine Sinnkrise. Er müsste beginnen nach Alternativen zu suchen. Vielen ergeht es ja auch so, die sich sehr stark über ihre berufliche Karriere definieren und plötzlich den Sinn hinterfragen.

Um offen für die verschiedenen Facetten der eigenen Persönlichkeit zu bleiben, ist es gut, öfter einmal etwas Neues zu versuchen. Wenn wir Neues erfahren, dann erleben wir auch neue Facetten an uns.

Da wir in einer Gesellschaft leben, können wir nicht immer genau so sein, wie es uns entspricht. Wir müssen uns oft arrangieren und anpassen. Aber vielleicht haben wir in manchen Momenten das Gefühl, so zu sein, wie es uns entspricht. Vielleicht wenn wir in einem Hobby vollständig aufgehen, wenn wir in der Natur sind etc. Das ist ein starkes, wichtiges Gefühl, das wir verstärkt in unser Leben holen sollten. Denn dieses Gefühl kann der Kompass für unser Leben sein. Dieses Gefühl kann uns sagen, wenn sich etwas nicht mehr richtig anfühlt, wenn wir uns neu orientieren sollen oder wenn sich etwas gut und richtig anfühlt.

Wenn dieses Gefühl regelmäßig präsent ist, dann schaffen wir es auch unabhängiger von Rollen zu sein, über die wir uns definieren und unabhängiger von äußeren Parametern wie Erfolg und Anerkennung. Wir können in den verschiedenen Rollen unseres Lebens agieren, ohne an ihnen festzukleben. Das kann sehr entspannt für alle Beteiligten sein, da wir nicht mehr so viel kämpfen und entspannter sind.

Wie können wir uns dieses Gefühl öfter vergegenwärtigen?

Am besten funktioniert es morgens. Am Morgen sind wir noch völlig frei von Erwartungen und äußeren Einflüssen, wir können unsere eigene Stimme besser hören. Später am Tag müssen wir erst das ganze Chaos an Einflüssen und Gedanken beiseite schieben, um uns zu entspannen, was uns selten gelingt. Man kann die eigene Stimme am besten hören, wenn man alleine ist. Vielleicht macht man eine kurze Meditation oder einen Spaziergang, vielleicht setzt man sich einfach nur mit einer Tasse Kaffee in seinen Liebingssessel und lässt den Tag beginnen.

Schafft man es, diese Ruhe und Verbindung zum eigenen Ursprung mit in den Tag zu nehmen, so bemerkt man, dass es gar nicht darauf ankommt, alles zu erledigen und dass es oft besser ist weniger zu tun und dies dafür mit voller Aufmerksamkeit. Eine wirklich gute Aktion hat oft eine stärkere, langfristigere Wirkung, als viele kleine hektisch ausgeführte Dinge. Vor allem, wenn man sich gar nicht sicher ist, ob das was man tut das ist, was man sein Leben lang tun möchte. Insbesondere dann sollte man das was man tut, immer einmal bewust hinterfragen: „Für was strenge ich mich eigentlich gerade so an? Bringt mich das jetzt wirklich bei dem weiter, was ich für mein Leben eigentlich will? Oder mache ich es nur, weil ich denke es muss so sein?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s